Zertifizierungen

Qualität ist uns wichtig

AZAV Zertifikat

Die AZAV ist die gesetzliche Voraussetzung für die Lebenshilfe-Wuppertal, um Arbeitsmarktinstrumente professionell umzusetzen.

Die Grundlage hierfür ist im Sozialgesetzbuch Teil III enthalten. Mit einer Begutachtung und Zulassung nach AZAV weisen wir als Lebenshilfe-Wuppertal ein Qualitätsmanagementsystem nach, das den Forderungen dieser Verordnung entspricht.

Das Ziel ist es, Menschen mit geistiger Behinderung qualitativ hochwertige Dienstleistungen anzubieten, um deren Eingliederungschancen in den Arbeitsmarkt zu erhöhen.

DIN EN ISO 9001:2015

In nur 14 Monaten ist es der Lebenshilfe Wohnen gGmbH und der Lebenshilfe Werkstätten Wuppertal gGmbH gelungen, ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) nach DIN EN ISO 9001:2015 einzurichten und das Zertifizierungsverfahren erfolgreich abzuschließen.

Durch das QM-System legt die Lebenshilfe fest, welche Vorgaben im Dienstleistungs- und Produktionsbereich umgesetzt werden müssen, um die Effektivität zu erhöhen und eine Sicherung der Qualität in den Bereichen Wohn- und Werkstätten zu gewährleisten. Erarbeitet wurde das QM-System gemeinsam mit den Mitarbeitern der Lebenshilfe. Mit Hilfe externer Berater konnten Verbesserungspotenziale identifiziert und Optimierungsmaßnahmen festgelegt werden. Anschließend wurden die eigenen Mitarbeiter geschult, um die Prozesse und die dazugehörigen Prozessbeschreibungen zu überprüfen und zu optimieren.

Die Einführung dieses QM-Systems wurde jetzt durch ein unabhängiges, externes Zertifizierungsunternehmen in zwei Auditstufen, in denen sowohl die Bewertung des Managements sowie die Prüfung des gesamten Systems enthalten waren, erfolgreich beendet.

Selbstverständlich wird das dynamische QM-System der Lebenshilfe Wuppertal kontinuierlich aufrechterhalten, angepasst und verbessert, mit dem Ziel, die Wünsche und Erwartungen der Kunden täglich neu zu erreichen und die Qualität der Dienstleistungen auf gleichbleibend hohem Niveau sicherzustellen.

ISPM 15 Zertifikat

Der „International Standard for Phytosanitary Measures“ (ISPM 15) ist eine von der International Plant Protection Convention (IPPC) entwickelte Richtlinie für Einfuhrbestimmungen die Holzpackmittel und Holzpaletten betreffen.

Die ISPM 15 gelten dadurch nicht automatisch weltweit in allen Ländern. Aber zahlreiche Staaten setzten diese Regeln in nationale Vorschriften um. China, Australien, Kanada, USA, Mexiko, Chile und Indien haben die Richtlinie bereits vor einiger Zeit in nationale Bestimmungen umgesetzt. Viele weitere Länder in Europa, Asien, Amerika und Afrika folgten inzwischen.

Die ISPM 15 Richtlinie dient dem Schutz der heimischen Pflanzenwelt vor fremden Schadinsekten. In gewöhnlichen Holzkisten und Holzpaletten hat man schon häufig Käfer und Larven aus anderen Ländern gefunden. In einer neuen Umgebung können sie sich ohne natürliche Fressfeinde schnell zur Landplage entwickeln.

Die Lebenshilfe Werkstätten Wuppertal gGmbH sind als Holzverpackungshersteller gemäß IPPC Standard ISPM Nr. 15 beim Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen registriert und ist somit berechtigt Holzverpackungen gemäß ISPM Nr. 15 herzustellen.

ISPM_15_Zertifikat_2021